Letztes Update:

                             04.04.2022

Frühjahresprüfung bei der Ortsgruppe Grißheim!

 

Am 09.02.2022 nahm Janny mit seiner Jette von der Geißenwand an der Frühjahresprüfung der OG Grißheim teil. Das Team konnte gesamt mit 286 Punkten bestehen. Vorzüglich!

Außerdem haben sie sich somit für die Landesgruppenausscheidung der LG 12 qualifiziert.

 

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß im Training!

Der April – macht was er will!

 

Am 02.04.22 fand unsere Frühjahresprüfung unter Leistungsrichter Ralf Eggenberger statt.

 

Um die Nervosität der Teilnehmer zu steigern, schneite es in der Nacht. Somit waren das Fährtengelände sowie der Hundeplatz eingeschneit. Zudem hörte es den Tag über nicht auf zu schneien.

 

Der Tag begann für drei Prüflinge mit der Fährtenarbeit. Sandra Schmidt startete mit Jucon vom Tuniberg in der IGP 1, Janny mit Jette von der Geißenwand in der IPG 3 und Vanessa Weber mit Quanta von der Teufelskehle in der FH 1.

Alle Prüfungsteilnehmer erreichten trotz der erhöhten Schwierigkeit ihr Ziel. Die Hunde zeigten eine souveräne Suchleistung.

 

Zurück auf dem Hundeplatz ging es weiter mit den Unterordnungen.

Thomas führte zuerst seinen Brix vom Wolfserbe in der Begleithundeprüfung vor, welche das Team bestand.

Denisa führte in der IBGH 2 ihre Orango Kazari Toyo-Ken und ihren Ontario Kazari Toyo-Ken vor. Zwei sehr schöne Unterordnungen, Glückwunsch hierzu!

 

Danach starteten unsere IGP-Teams in die Unterordnung. Janny und Sandra konnten mit ihren Hunden den Trainingstand abrufen.

 

Nach den Unterordnungen wurden Thomas und Brix in Alltagssituationen geprüft. Dies ist Bestandteil der Begleithundeprüfung. Dazu gehören Begegnungen mit Fahrradfahrern, Joggern, Autos sowie einer Menschengruppe. Das Team konnte sich hier ebenfalls beweisen.

Abschließend führte Sandra ihren Jucon und Janny seine Jette im Schutzdienst vor.

 

Beide Teams konnten ihr Prüfungsziel erreichen. 

FCI-Qualifikation

am 12. + 13. März 2022

in Obergrombach

 

Bei bestem Wetter fand die diesjährige LG-FCI-Qualifikationsprüfung auf dem Sportplatz des FC Obergrombach statt. Bei einer Meldezahl von 40 Meldungen gingen 32 Teams an den Start. Darunter zwei Teams aus unserer Ortsgruppe.

Es starteten Joannis Santorineos (kurz Janny) mit Jette von der Geißenwand und Vanessa Weber mit Quanta von der Teufelskehle.

 

Für Janny und Jette, startete der erste Wettkampftag mit einer der ersten Unterordnungen. Diese konnte das Team mit dem Prädikat „gut“ beenden. Im Schutzdienst erreichte das Team ein „sehr gut“ mit 92 Punkten. Vanessa und Quanta starteten den Samstag mit einer „vorzüglichen“ Suchleistung.

 

Der Sonntag begann für Vanessa und Quanta mit der Unterordnung. Nach einer durchwachsenen Vorführung konnte das Team noch eine gute Bewertung erzielen. Dann hieß es, die Unterordnung schnell aus dem Kopf bekommen und einen besseren Schutzdienst abliefern. Das Team konnte den Trainingsstand abrufen und erreichte 94 Punkte „sehr gut“. Zur gleichen Zeit wurden die Daumen für Janny und Jette gedrückt, die sich bereits auf der Fährte befanden. Leider konnte Jette ihren Trainingsstand nicht abrufen, somit hier leider Abbruch. Kopf hoch!

An dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch an unseren Trainingskollegen Helmar Ortlieb der gleich zwei Hunde vorführte und sich mit beiden für den

7-Länderwettkampf qualifizieren konnte.